Ihr Anwalt für Arbeitsrecht kämpft für Sie!

Sie haben Streit mit Ihrem Arbeitgeber? Wir sorgen für Ihr Recht! Als spezialisierte Anwälte für Arbeitsrecht kämpfen wir an Ihrer Seite, wenn es um die Durchsetzung Ihrer Rechte als Arbeitnehmer geht. Im Streitfall hat der Arbeitgeber fast immer einen speziell geschulten Rechtsberater an seiner Seite, gegen den Sie allein nicht ankommen. Sorgen Sie für Waffengleichheit! Mit uns stehen Sie nicht auf verlorenem Posten, wenn Sie plötzlich eine Kündigung erhalten haben oder wenn Ihr Arbeitgeber eine andere Auffassung seiner Rechte und Pflichten hat als Sie.

Häufige Mandate: Kündigung, Abmahnung, Abfindung und Co.

Egal ob es bereits zum Streitfall gekommen ist, ob Sie einen Konflikt befürchten oder ob Sie sich allgemein zum Thema Arbeitsrecht informieren möchten: Bei uns erhalten Sie eine umfassende Erstberatung direkt vom Anwalt. In den häufigsten Fällen mandatieren uns Arbeitnehmer auf folgenden Gebieten des Arbeitsrechts:

Kündigung durch den Arbeitgeber

Fristlose oder personenbedingte Kündigungen sind oft Anlass für einen Rechtsstreit. Ist der Kündigungsgrund ausreichend? Wurde die erforderliche Form eingehalten? Gibt es Verstöße gegen Fristen? Ist die Kündigung in anderer Form angreifbar? Diese Fragen beschäftigen unsere Kanzlei regelmäßig.

Erhält man als Arbeitnehmer eine Kündigung vom Chef oder von der Personalabteilung, ist der Schock meist groß. In dieser Ausnahmesituation ist es wichtig, nicht überstürzt zu handeln und sich stattdessen rechtlichen Beistand zu suchen. Als erfahrene Anwälte für Arbeitsrecht kennen wir alle Voraussetzungen einer Kündigung und wissen, wie man dagegen vorgehen kann – beispielsweise durch Einreichen einer Kündigungsschutzklage. Damit können Sie erwirken, dass das Arbeitsverhältnis fortgeführt wird oder Sie eine angemessene Abfindung erhalten.

Wir unterstützen Sie! Unsere Rechtsanwälte geben Ihnen nach Schilderung Ihres Falls eine realistische Einschätzung Ihrer Chancen und vertreten Sie gern in allen Rechtsfragen.

Aufhebungsvertrag

Nicht immer muss ein Arbeitsverhältnis mit einer Kündigung enden. Mit einem Aufhebungsvertrag können Arbeitnehmer und Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis einvernehmlich beenden. Dies ist besonders interessant, wenn Sie das Unternehmen schon vor Ende der Kündigungsfrist verlassen wollen.

In solch einem Aufhebungsvertrag können verschiedenste Punkte festgehalten werden, z.B. der Zeitpunkt, wann das Beschäftigungsverhältnis endet, Regelungen zur Abfindung, zum Urlaub, zum Arbeitszeugnis, zu Arbeitsmaterialien und welche Zahlungen vom Arbeitgeber noch zu leisten sind.

Beim Aufhebungsvertrag gibt es einiges zu beachten. Damit Ihnen keine Nachteile entstehen, sollten Sie unbedingt einen spezialisierten Arbeitsrecht-Anwalt einschalten. Sorgen Sie für Chancengleichheit mit Ihrem Arbeitgeber! Wir kennen die Details und Fallstricke. Gern beraten wir Sie und handeln die besten Konditionen für Sie aus. So können Sie gleichberechtigt mitbestimmen, zu welchen Bedingungen Ihr Arbeitsverhältnis endet.

Abfindung

Selbstverständlich sind Arbeitgeber daran interessiert, Kosten zu minimieren und nur die nötigsten Zugeständnisse zu machen, wenn es unbedingt erforderlich ist. Oft werden bestehende Ansprüche nicht anerkannt. Das gilt auch für die Zahlung von Abfindungen, wenn ein Beschäftigungsverhältnis endet. Wir kennen die Tricks der Arbeitgeber und wissen, wie wir damit umgehen müssen. Geben Sie sich nicht mit zu wenig zufrieden! Wir prüfen Ihren Fall und beraten Sie anschließend zu möglichen Chancen und Risiken. Beim Verhandeln können wir dank Expertise und Geschick das Bestmögliche für Sie erreichen.

Abmahnung

Nicht jede Abmahnung ist gerechtfertigt. Lohnt es sich, dagegen vorzugehen, kämpfen wir gern an Ihrer Seite. Denn: Eine Abmahnung bietet viele Faktoren, die sie angreifbar machen. Wollen Sie auf Rücknahme der Abmahnung klagen oder soll eine Gegendarstellung in der Personalakte hinterlegt werden? Welches Ergebnis Sie auch anstreben: Kontaktieren Sie uns direkt, wenn Sie eine Abmahnung erhalten haben und unterschreiben Sie nichts! Das oberste Gebot ist: Keine Anerkennung der Abmahnung und Sicherung von Beweisen, warum die Abmahnung unberechtigt war. Wir helfen Ihnen dabei.

Arbeitszeugnis

Verweigert der Arbeitgeber ein Arbeitszeugnis oder erscheinen Aussagen darin unberechtigt, gehen Arbeitnehmer häufig den Weg zum Rechtsanwalt. Gut so! Niemand muss ein unberechtigtes Arbeitszeugnis hinnehmen. Vielmehr sollten Formulierungen genau geprüft werden. Unsere erfahrenen Anwälte übernehmen dies gern für Sie.

Elternzeit und Mutterschutz

Der Mutterschutz und die Elternzeit genießen besonderen Schutz vom Gesetzgeber. Dies hält Arbeitgeber jedoch nicht immer davon ab, mit allerhand Tricks eine Arbeitnehmerin oder einen Arbeitnehmer loszuwerden. Befürchten Sie einen Konflikt oder gibt es bereits einen Streitfall, schalten Sie uns ein! Wir helfen Ihnen gern.

Selbstverständlich beschäftigen wir uns auch mit vielen weiteren Bereichen des Arbeitsrechts, wie beispielsweise Regelungen zu Krankschreibungen und Urlaubstagen, Befristung, Teilzeitbeschäftigung, Arbeitszeit, Überstunden und Lohn. Rufen Sie uns einfach an! Wenn Sie eine Rechtsschutzversicherung besitzen, übernehmen wir auch gern die Kommunikation mit dieser.

Arbeitgeber unter Zugzwang? Kontaktieren Sie unsere Rechtsanwälte!

Manchmal ist es für einen Arbeitgeber unumgänglich, sich von einem Mitarbeiter zu trennen. Damit das Arbeitsverhältnis rechtssicher und möglichst ohne Konflikte beendet werden kann, kommt es auf die Details an. Daher bieten wir auch für Arbeitgeber juristische Unterstützung an. Ob mittelständischer Unternehmer aus Berlin oder Personalchef eines deutschlandweit agierenden Konzerns: Wir beraten Sie in allen arbeitsrechtlichen Fragen. Kontaktieren Sie uns einfach telefonisch und schildern Sie uns Ihren Fall!